Success Story
Wilhelmshilfe

Innovative Dokumentation mit voize in der Sozialstation

Auf der Suche nach Entlastung für ihre Mitarbeitenden ist die Sozialstation der Wilhelmshilfe auf voize gestoßen. Wie ist der Einstieg der Pflegekräfte mit voize verlaufen und welches Fazit ziehen sie? Ein Bericht von Michaela Holke.

Die Arbeitsdichte in der Pflege erhöht sich beständig. Seit der Pandemie beobachten wir zudem, dass es zu einem immer schnelleren Wechsel von Pflegebedürftigen und von zu erbringenden Leistungen kommt. Das bedeutet, der Planungs- und auch vor allem der Dokumentationsaufwand nehmen beständig zu.

Um hier eine Entlastung der Mitarbeitenden erzielen zu können, haben wir in der Sozialstation voize ausprobiert. Mit voize können die Pflegekräfte die Dokumentation frei am Smartphone einsprechen. Die Vitalwerte und Pflegeberichte werden automatisch erstellt. Die Mitarbeitenden müssen keine Kategorie auswählen, dies erspart Zeit. Zusätzlich geht das Einsprechen deutlich schneller als das Tippen auf dem Smartphone. Durch künstliche Intelligenz lernt das System jede einzelne Mitarbeiterin und jeden einzelnen Mitarbeiter immer besser zu verstehen, sodass Fehler beim Einsprechen immer weniger werden.

Am 11.07.2022 wurden wir durch Marcel Schmidtberger in der Sozialstation geschult. Die Schulung war sehr interessant und kurzweilig, vielen Dank an dieser Stelle nochmals vom ganzen Team. Wir erfuhren auch, wie alles begann:

Als unser Opa in ein Pflegeheim kam, sahen wir mit eigenen Augen wie aufwändig Pflegedokumentation ist. Sie frisst Zeit, die in der Pflege viel bessereingesetzt werden könnte. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das zu ändern und wertvolle Zeit für das Zwischenmenschliche zu schaffen. In enger Zusammenarbeit mit unseren Anwender:innen haben wir die Spracheingabe für die Pflegedoku konzipiert und entwickelt. Inzwischen wird voize deutschlandweit branchenübergreifend eingesetzt.“

Das hat uns alle sehr beeindruckt.

Zusammen mit dem Vorstand der Wilhelmshilfe haben wir beschlossen, dass wir voize behalten wollen und sind nun aktuell mit Unterstützung von Regina Weiß (Referat für Personalentwicklung) dabei, schrittweise unser Dokumentationssystem umzustrukturieren, um immer mehr Bereiche mit voize abdecken zu können. So wollen wir nicht nur mehr Zeit für unsere Klient*innen gewinnen, sondern auch einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz für Pflegefachkräfte bieten.

Erfahren Sie, wie voize in Ihrem Unternehmen eingesetzt werden kann.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.